Lade Veranstaltungen

Half a Century Band und Böcksteiner & die Eletroschrammeln

Ein Abend voller Evergreens

Veranstaltungskategorie:

20. November 2021 | 20:00

Veranstalter: Arge Granit Ottensheim

Getränke
Getränke-
Ausschank
Heizung
beheizt

EINTRITT: FREIWILLIGE SPENDE

HALF A CENTURY BAND
Die siebenköpfige Formation Half A Century Band ist seit über zehn Jahren in den verschiedensten Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz musikalisch unterwegs. Schnörkelloser Blues und Rock, Klassiker und Raritäten aus den letzten 50 Jahren, die die Grenzen verschoben haben, heute noch eine ungeheure Kraft besitzen und nichts von ihrer Relevanz eingebüsst haben, werden mit großem Können und purem Spass an der Freud gespielt. Nach dem viel zu frühen Tod von Mitgründer und Lead Gitarrist Reinhold „Hooch“ Huemer, er war ein Fixstern der Musikszene Oberösterreichs und bekannt als Frontmann der Linzer Rocklegende „The Hooch Gang“, ist mit Manfred Puchner ein weiterer Ausnahme-Gitarrist zur Band gestossen. Er ergänzt sich kongenial mit dem Gitarren-Freak Chris Wildmoser, dem „ausheimischen Amateur“ aus Ottensheim, der ein Weltenbürger ist, in Frankfurt genauso gelebt hat wie in New York und jetzt in der Schweiz beheimatet ist. An den Keyboards betätigt sich Mike Kreuzer, ein Linzer Jazz-, Funk- und Blues-Urgestein. Die Rhythmus-Sektion bilden Marie Puchner am Bass sowie Erwin Drescher an den Drums. Vorne stehen Jacky Hanzhanz, der vielseitige Sänger aus Linz mit seiner markanten Stimme und Dinah „Dinchen“ Feuchtner. Auf ihrer letzten CD „Rocking the Post“ hat die Band live-Aufnahmen aus dem historischen Postsaal in Ottensheim mit Songs kombiniert, die gemeinsam mit dem Spring Strings Quartet, den „Hells Angels der Virtuosität“ aus Linz (www.ssq.at) eingespielt wurden.  SONGS THAT PUSHED THE LIMITS AND STILL DO
(Foto: Claus Stockinger)

BÖCKSTEINER & DIE ELEKTROSCHRAMMELN
Einen Vorgeschmack auf sein im November erscheinendes Album „sunst nu fragen“ gibt der Bad Leonfeldner Vollblutmusiker Günther Böcksteiner am 20. November in Ottensheim. Der als Pianist, Gitarrist, Sänger und Keyboarder in verschiedensten Formationen tätige Mühlviertler widmet sich im aktuellen Programm musikalisch der Kontragitarre, einem Instrument der Wiener Schrammel-, sowie der Volksmusik. Mit seiner brandneuen Formation, den Elektroschrammeln vereint er nicht nur traditionelle Musikstile mit zeitgemäßen Sounds und Beats, sondern drückt dem Austropop auch seinen ganz persönlichen Stempel auf. Themen des Alltags – nachdenklich oder auch satirisch-humorvoll dargeboten – und eingängige Melodien sind das Rezept für einen ganz originellen Stilmix der Elektroschrammeln, der irgendwo in der Schwebe zwischen Wienerlied und New Orleans anzusiedeln ist. Musikalisch flankiert wird Böcksteiner durch eine hochkarätige Band mit Harmonika/Synthesizer, Schlagzeug und – ganz schrammelmäßig – 2 Violinen.

Günther Böcksteiner: E-Kontragitarre, Gesang, Synthesizer
Harald Hintringer: Schlagzeug/Percussion
Thomas Faltin: Steirische- und Schrammelharmonika, Gitarre, Gesang

Barbara Wöss: Violine, Gesang Jennie-Marie Wszolek: Violine, Gesang

Foto: Wolfgang Grasl

Menü