Lade Veranstaltungen

Schtum und Gischt

elektronische Tanzmusik in detailreicher, übergroßer Sound-Nahaufnahme

Veranstaltungskategorie:

25. Mai 2022 | 20:00 - 23:00

Veranstalter: KV KomA

Getränke
Getränke-
Ausschank
Heizung
beheizt

Reservierung

Nach sozialer Selbsteinschätzung:
22€ /17€/ 12€

0 Teilnehmer
150 verbleibend, Plural: 3 Tage bis Reservierung
Hier buchen

Stumm
Auf ihrem neuen Album Sequencing detachments verwandeln schtum Elemente der elektronischen Tanzmusik in detailreiche, übergroße Sound-Nahaufnahmen.
In repetitiven Strukturen zeigen Klang-Details immer neue Schichten, die
sich Wiederholung für Wiederholung loslösen, so ihr Eigenleben entwickeln
und eine abstrakt-emotionale Tiefe hinterlassen.

Den minimalistischen Zugang ihres ersten Albums Feed führen schtum auf diesem Tonträger weiter: Alle Sounds des Albums werden mit durch Effekt-Pedale geschleusten Signalen von Gitarre, Bass und Bass-Drum-Modul erzeugt.
Nach Konzerten bei renommierten Festivals für elektronische Musik wie das CTM im Berliner Berghain, Sonic Protest in Paris, Donaufestival Krems, Novas Frequencias in Rio de Janeiro oder Gamma Festival in St. Petersburg erscheint ihr neues Album auf dem Wiener Label Ventil Records. Mit produziert hat wieder der Wiener Musiker Asfast. Begleitend zum Album erscheinen mehrere Video-Arbeiten, eine davon zeigt eine Kollaboration mit Marin Alsop, Chef-Dirigentin des Radio Symphonie Orchesters Wien, ein anderes einen wachsenden Kresse-Samen, ein weiteres Improvisationen im riesigen Metall-Speicherbeckens des Wiener Wasserturms.
(Foto: Andreas Gnigler)

Gischt
Gischt, das Soloprojekt von Ursula Winterauer, lässt sich von den unterschiedlichen Klängen von Industrial, Techno und Ambient-Musik inspirieren. Eklektische Klangwelten prallen aufeinander, geformt durch präzisen wie vehementen Einsatz von Live-Bassgitarre, Synthesizer und Elektrosmog-Wolken
(Foto: David Višnjič)
Menü